News / Tagebuch

Schneckeninvasion

Eintrag von Matrixz
Eine Kurzkolumne

Die Welt wird täglich von irgend welchen Plagen heimgesucht. Dürre, Heuschrecken oder der Nil, der sich blutrot färbt...
Doch solch eine Nacktschneckeninvasion sah ich noch nie zuvor.
Viele Leute ärgern sich über Ungeziefer im Garten und versuchen dieses mit einfachsten Haushaltsmitteln bis hin zur chemischen Keule zu bekämpfen.
Doch gegen solch eine Armee an Nacktschnecken wäre nicht einmal die UNO mit ihren Blauhelmen angekommen! Diese Biester waren auf dem Vormarsch in Richtung Ackerland, dabei mussten sie jedoch zunächst die Brücke am Kwai überwinden und sich die hügelige Landschaft eines finnischen Fjordes empor quälen.
Als sie die Anhöhe zum geborgenen und heiligen Land erreicht hatten, begann der lange und steinige Weg zum saftigen Grün. Es sah verlockend aus im Abendrot und wog sich sanft im warmen Wind, als das drohende Unheil auf 2 Rädern nahte.....
Die Idylle wurde jäh gestört von zwei killerwütigen Kindern auf ihren Fahrrädern, die es auf die von den Aliens gesandten Boten abgesehen hatten.
Mit ihren riesigen Rädern zermalmten sie die vom Fresswahn beseelten Schnecken und verteilten ihre Überreste gleichmäßig auf dem warmen Asphalt.
Aber diese kannibalistischen Schnecken haben es nicht anders verdient!
Auf ihrer Odyssee überkam sie anscheinend der Hunger und sie erlegten in einer Meute bestehend aus fünf Jagdschnecken einen kleinen Frosch und ich will nicht wissen, ob sie es waren, die die Ente auf dem Gewissen hatten!
Ich wundere mich nicht, warum in Gültstein – die Siedlung am Kwai – kaum bewohnt ist!
An der Grenze zu diesem Paradies für blutrünstige Mini-Mörder will doch keiner wohnen!
Ich wundere mich jedenfalls nicht mehr, warum die Klatschen-Ärzte in Herrenberg überfüllt sind.... kein Wunder, wenn man nachts aufwacht und einen Sondertrupp Killerschnecken in seinem Schlafzimmer entdeckt...
Und diese Ungeheuer in Miniaturformat bewegten sich ALLE zielstrebig in die selbe Richtung... wartete das El Dorado des Mordens auf sie? Hatten sie eine geheime, unterirdische Organisation gegründet, ein Spielcasino eröffnet oder wurden sie von ihren Herren und Meistern gerufen? Waren sie etwa auf der Suche nach ihrem Raumschiff?
Keiner weiß es und es wird wohl auch niemand mehr herausfinden, da einige von ihnen den gnadenlosen Rädern der wahnsinnigen Gerechtigkeit zum Opfer fielen.
Doch wohl ist mir nicht bei dem Gedanken daran, dass dort draußen etwas sein könnte.....

Ich verbleibe,
Matrixz
8.7.06 22:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de